• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Donnerstag 26 November 2020
Neuigkeiten

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage und an der GMS Schreienesch. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule und möchten Ihnen gerne mit den folgenden Links/Downloadmöglichkeiten eine breite und fundierte Informationsmöglichkeit über die Gemeinschaftsschule geben. Sie sind auch immer herzlich eingeladen bei der Schulleitung – Herr Nopper / Frau Diem – einen Beratungs- und Besichtigungstermin zu vereinbaren. Die GMS Schreienesch versteht sich als Schule mit einem differenzierten, leistungs- und abschlussorientierten Schulangebot in persönlicher Atmosphäre. Alle Ziele können wir durch das Engagement eines qualifizierten Pädagogen*innen-Teams und eines starken Schulträgers (Stadt Friedrichshafen) verfolgen und erreichen.

Für die Schulgemeinschaft der GMS Schreienesch

Kai Nopper & Sieglinde Diem

mit Schulleitungsteam

Folgende Materialien geben Ihnen einen umfassenden Überblick über die Grundkonzeption der GMS

Über das städtische Umweltbildungsprojekt „Grünes Klassenzimmer“ organisierten die Klassenlehrerinnen Alexandra Fischer, 3a, und Therese Hauschild, Grundschulförderklasse, ein großes Highlight für ihre Schüler/innen: den Besuch einer Fledermaus. Mitgebracht hat die Fledermaus Sylvia Koß, die sich innerhalb des Naturschutzbundes (Nabu) um pflegebedürftige Fledermäuse kümmert. Auch das Exemplar, das die Kinder „live“ erleben durften, wird zur weiteren Kräftigung noch einige Zeit in ihrer Obhut sein.  

Gespannt und fasziniert lauschen die Schüler/innen den Lauten der Fledermaus und den Erklärungen seiner Pflegerin Sylvia Kaß.

Mit großer Spannung beobachten die Kinder, wie Sylvia Koß die Fledermaus aus dem Käfig holte und sich diese sich um ihre Hand hangelte. Anschließend fütterte Koß die offensichtlich sehr hungrige Fledermaus vor den staunenden Kindern mit lebendigen Mehlwürmern.

Nach der Fütterung wurde thematisiert, wie Fledermäuse mittels dem Echo ausgesendeter Ultraschallwellen navigieren. Damit die Kinder dies leichter nachvollziehen können, brachte Koß einen sogenannten Bat Detektor mit. Dieses Gerät wandelt die Ultraschallwellen der Fledermaus in für Menschen hörbare Frequenzen um. Auf diese Weise bekamen die Kinder einen Eindruck von der starken stimmlichen Aktivität des Flattertiers.

Unterrichtliche Anbindung dieser originalen Begegnung mit der Fledermaus ist der Themenkomplex „Tiere im Winter“. Neben den fachlichen Aspekten geht es Fischer und Hauschild aber vor allem darum, dass ihre Schüler/innen schöne Momente in ihrer Schulzeit sammeln können.

          

 Bild und Text von: Bernd Müller

Um ein Zeichen für die Bedeutung des Schulsports gerade auch während der Pandemie-Zeit zu setzen, rief die Organisation „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ einen deutschlandweiten Aktionstag ins Leben. Dabei waren alle Schulen in Deutschland aufgerufen, die Schulpausen mit Sportspielen zu gestalten, die den derzeitigen Corona-Schutz- und Hygienemaßnahmen entsprechen. Das Motto des Aktionstages lautet dementsprechend „Schulsport – aber sicher!“. Die GMS Schreienesch beteiligte sich am Aktionstag, dem 30. September, als eine von 1.273 Schulen in Deutschland.

 

Die Initiative kam aus der Sportfachschaft, die sich für eine Teilnahme der Klassen 1 bis 5 aussprach, da diese Schüler*innen sich auch während der Pause sehr gerne bewegen. Daneben aber auch, um die Bedeutung des Schulsports an der Schule hervorzuheben, zumal für ihre große Zahl an sportbegeisterten Schüler*innen ein spezielles Sportprofil eingerichtet wurde.

Sportlehrer Nicolai Ullrich übernahm federführend die Koordination des Aktionstag und plante Sportspiele, die den gesetzten Anforderungen entsprachen.Im Anschluss an den Aktionstag sind die teilnehmenden Schulen aufgefordert, ihre kreativen Lösungen als Bilddateien an die Organisation „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ zu senden. Diese wird die vielfältigen Möglichkeiten des Schulsports in Pandemie-Zeiten an alle Schulen und die interessierte Öffentlichkeit weitergeben. Als Anreiz für die Beteiligung stellt die Organisation mit ihrem Hauptsponsor Deutsche Bahn den Einsendern mit den originellsten Schnappschüssen verschiedene Reisegutscheine in Aussicht. Weitere Sach- sowie Geldpreise für die Klassenkasse, finanziert durch weitere Sponsoren, werden ausgelost.  

10/2020 Text und Bild B. Müller

 

56 Kinder der Klassen 2 der GMS Schreienesch haben gespannt der fantasievollen Inszenierung anlässlich des Weltkindertags gelauscht. Das Materialtheater Stuttgart brachte „Wuff - Wer rettet die Welt“ auf die Bühne des Puppentheaters im Kiesel.

„Eine gefundene Geschichte“ hieß es zu Beginn des Puppentheaters im Kiesel und eine Inszenierung mit bezauberndem Clownsspiel über das Thema Teilen. Der Kinderschutzbund in Friedrichshafen organisierte anlässlich des Weltkindertages diese Aktion, um den Kindern der Schreienesch-Grundschule einen besonderen Schultag zu ermöglichen. Ingrid Pfannkuchen und Kirsten Bauermeister vom Häfler Kinderschutzbund weisen in einer Pressemitteilung auf die gelungene Kooperation hin, die zwischen dem Kulturamt mit Claudia Engemann, der Schulsozialarbeiterin für die Grundschule an der Gemeinschaftsschule-Schreienesch mit Sandra Lohr und dem Kinderschutzbund besteht.

Die 56 Kinder der zweiten Klassen verfolgten mitfühlend die Geschichte der zwei Vagabunden, die selbst wenig zum Leben hatten, aber trotzdem einem Hund ihre Herzen öffneten und ihre Salami mit ihm teilten. Plötzlich gesellten sich vier weitere Hunde zu ihnen. Jetzt war guter Rat teuer, denn um einen Hund hätten sie sich ja kümmern können, aber wie sollten sie das mit so vielen schaffen? Traurig mussten sie sich von den lieb gewonnenen Hunden trennen. Die Kinder konnten miterleben, wie der Hunger die zwei Vagabunden quälte und sie nach einer Lösung für das Problem suchten. Nun war klar, dass in der gefundenen Geschichte etwas nicht stimmen konnte. Wie hätten sich denn die Vagabunden um die Hunde kümmern können, wenn ihnen selbst das Notwendige zum Leben fehlte? Doch da kam die rettende Idee und gemeinsam mit den kleinen Zuschauern buchstabierten sie Salami und tippten die Buchstaben in einen, schon in die Jahre gekommenen, PC. Die „Bestellung“ hatte funktioniert. Wie aus heiterem Himmel kam ein Salami-Segen von oben, mit dem sie in der Lage waren, ihren Hunger zu stillen. Die Vagabunden riefen schnell die Hunde herbei und waren überglücklich, für ihre Hilfe belohnt worden zu sein. Die Themen Teilen und Mitgefühl wurden mit der Clownerie altersgerecht und fantasievoll vermittelt.

Wir sagen herzlichen DANK für die gelungene Kooperation mit dem Häfler Kinderschutzbund, dem Kulturamt FN und unserer Schulsozialarbeit der Grundschule."
 
erschienen in der Schwäbischen Zeitung 29.09.20
Die Faire Woche, 11.-25. September 2020, steht unter dem Motto „nachhaltige Produktions- und Konsummuster für ein gutes Leben“ statt.
Kreideaktion auf Schulhof mit Schriftzug: Wir tragen Fairantwortung.

Mehr als eine Milliarde Menschen leiden unter Hunger und Armut, Klimawandel und Artensterben gefährden unsere Lebensgrundlage und wachsende soziale Spannungen bedrohen in vielen Ländern die Demokratie. Die Faire Woche regt dazu an, kritisch zu hinterfragen und orientiert sich mit Lösungsansätzen an dem Ziel „Nachhaltige/r Konsum und Produktion“ – einem der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

In der Fairtrade-Stadt Friedrichshafen beteiligen sich einige Akteure an der Fairen Woche mit Aktionen: Der Weltladen war am Samstag, 19. September von 9 - 14 Uhr auf dem Schlemmermarkt mit einem Kaffeestand vertreten. Als Mitmach-Aktion gab es ein Bananen-Quiz. Außerdem wurde das neue Design des Häfler Agenda-Kaffees Friederico präsentiert. 

Die Gemeinschaftsschule Schreienesch hat sich mit der Aktion „Sag es mit Kreide" an der Fairen Woche beteiligt.  Als Faire Schule machte die Klasse 7c mit Kreidesprüchen auf dem Schreienescher Schulhof auf den Fairen Handel aufmerksam. „Wir wollen uns auch in besonderen Zeiten für den fairen Handel einsetzen.“ An der Aktion waren 19 Schülerinnen und Schüler beteiligt.

Liebe Eltern der GMS Schreienesch,

wir hoffen, dass Sie mit Ihren Familien angenehme und erholsame Sommertage hatten. Ihnen geht in den nächsten Tagen per Post ein ausführliches Informationpaket zu.

Vorab können Sie die Informationen auch hier nachlesen.

Bitte lesen Sie die Informationen genau durch und besprechen diese mit Ihrem Kind.

Folgende Dokumente müssen am ersten Schultag unterschrieben von Ihrem Kind mitgebracht werden (diese befinden sich auch in der Infopost):

oder

 

Schulische Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

schulcloud login

Informationen zur Studien- und Schulberatung an Ihrer Schule finden Sie hier. informieren sie sich auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.